+41 (0)43 501 03 52   |   info@reitsimulator.ch

Site Search

Übersicht zu unseren Reitsimulator-Workshops

Möchten Sie gerne mit ihren FreundInnen oder ihrem Reitverein einen Workshop zu einem gewünschten Thema buchen, finden Sie alle Infos unter den einzelnen Themenlinks. Die Gruppengrösse für einen Reitsimulator-Kurs mit Theorie ist mind. 3 bis max. 5 Personen, ohne Theorie bis max. 8 Personen. Selbstverständlich können Sie auch individuelle Einzellektionen zu den gewünschten Themen buchen (Terminbuchung hier...). Termine für die Workshops können Sie direkt mit Jenny Neuhauser per Mail individuell ausmachen. Bitte beachten Sie auch die AGBs zu den Kursen.

Kontaktieren Sie Jenny Neuhauser für einen Workshop-Termin...

Alle Reitsimulator-Workshops können in beliebiger Reihenfolge gebucht werden und finden immer im Technopark Zürich statt.

 

Tages-Workshop Reitsimulator ohne Theorie:

Kleingruppen bis zu 3 Personen können direkt online einen Termin buchen. Ab einer Gruppengrösse von 4-8 Personen kontaktieren Sie mich bitte direkt, damit wir den besten Zeitplan individuell zusammenstellen können. Die Struktur dieses Kurses ist flexibel, die Teilnehmer können entweder nur zu ihren Lektionen kommen oder in Kleingruppen auch bei anderen zuschauen. Jede Person bekommt eine individuell zugeschnittene Lektion auf dem Reitsimulator à 45 oder 60min, wobei die Korrekturen und Veränderungen in der Gruppe besprochen werden.

 4-8 Teilnehmer
CHF 100.- (Lektion à 45min)
CHF 120.- (Lektion à 60min)

 

Tages-Workshop Reitsimulator mit Theorie:

Die Theorie inkl. praktische Übungen dauert ca. 2h. Anschliessend an das Mittagessen (nicht inkl.) bekommt jede Person eine Lektion auf dem Reitsimulator zum behandelten Thema. Die Struktur dieses Kurses ist fest, die Teilnehmer sind den ganzen Tag anwesend. Beginn 10.00 - Ende ca. 16.30/17.00 (abhängig von der Teilnehmerzahl).

3-5 Teilnehmer
CHF 150.- (inkl. Getränke)

 

Themenübersicht für Theorie-Workshops:

 

Workshop I: Alexander Technik und Sitzschulung mit dem Reitsimulator

Der ausbalancierte, stabile und doch sehr geschmeidige Sitz des Reiters ist die beste Voraussetzung für die unabhängige und gut koordinierte Hilfengebung in jeder Reitweise. Die Alexander Technik bietet hier eine hervorragende Möglichkeit, nicht nur auf dem Pferd, sondern auch in der Anwendung im Alltag den Reiter zu schulen, auszubalancieren und gerade zu richten. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung mit Übungen der Alexander Technik in der Gruppe und anschliessend die praktische Anwendung in der Schulung des Reitersitzes auf dem Reitsimulator.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier...

Dieser Workshop wird als Reitkurs mit eigenem Pferd in der Reithalle Flurweid am 23.-24. Juni und 8.-9. September 2018 angeboten. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier...

 

Workshop II: Anlehnung

Eine gefühlvolle, ruhige, störfreie Zügelführung ist der Wunsch jeden Reiters. Eine konstante und doch elastische Verbindung zum Pferdemaul ist eine wichtige Voraussetzung für eine feine Hilfengebung. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung in das Thema der elastischen Anlehnung, der korrekten Zügelführung und der verschiedenen Varianten der Hilfengebung mit dem Zügel. Es werden am Boden praktische Übungen für eine sitzunabhängige ruhige Hand gemacht. Anschliessend wird die korrekte Zügelführung, die ruhige Hand und die verschiedenen Zügelhilfen auf dem Reitsimulator geübt.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier...

 

Workshop III: Seitengänge

Die Seitengänge sind eine wichtige Grundlage in der Gymnastizierung des Pferdes. Sie dienen nicht nur dazu, das Pferd in der Hinterhand zu kräftigen und geschmeidig zu machen, sondern auch die Vorhand freier und beweglicher zu machen. So sind sie ein wichtiger Baustein in der Ausbildung zum Geraderichten des Pferdes. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung in das Thema der Seitengänge und deren Hilfengebung. Es werden am Boden praktische Übungen für die korrekte Hilfengebung für Schenkelweichen, Schulterherein, Travers (Kruppeherein) und Traversalen gemacht. Anschliessend wird die korrekte Hilfengebung auf dem Reitsimulator geübt.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier...

 

Workshop IV: Halbe Paraden und Übergänge

Eine korrekt ausgeführte halbe Parade ist eines der wertvollsten Hilfsmittel in der Ausbildung des Pferdes. Sie dient nicht nur der Aufmerksamkeit des Pferdes, sondern auch der Vorbereitung und Durchführung für die Übergänge und sind unabdingbar für die Versammlung des Pferdes am Sitz des Reiters. Der Workshop beinhaltet eine theoretische Einführung in das Thema der halben Paraden, Übergänge und deren Hilfengebung. Es werden am Boden praktische Übungen für die korrekte Hilfengebung gemacht. Anschliessend wird die korrekte Hilfengebung auf dem Reitsimulator geübt.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier...